Offizielle Site
info@bozidar.cz
+420 603 539 020
Pěší turistika

Wandertouristik

KDas Erzgebirge ist von Kilometern touristischer Wanderwege durchwoben, die nicht selten von Radwanderwegen kopiert werden. Auf dieser Seite bieten wir Ihnen einige mögliche Ziele Ihrer Wanderungen durch die Umgebung von Boží Dar. Die Trassen der einzelnen Ausflüge können Sie je nach Lust und Kräften kombinieren. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Trassen und weitere praktische Informationen zur Wandertouristik in Boží Dar erteilt Ihnen gern das Personal des Infozentrums Boží Dar.

Beliebte Wege und Ziele der Wanderer in Boží Dar:

informaceIhre Wanderungen können Sie mit einer in jüngster Zeit sehr beliebten Sportart verbinden - dem Nordic Walking. Mehr zum Nordic Walking in Boží Dar »

Christkindweg

Der Christkindweg ist vor allem für die Kinder bestimmt. Er berücksichtigt auch ihr Alter und ihre Fähigkeiten, indem er in zwei Rundwanderungen unterteilt ist (5600 und 12900 m). Unterwegs lernen die Kinder die Welt des Christkindes kennen und auf Kärtchen, die sie im Infozentrum Boží Dar erhalten, füllen sie die Antworten auf die Fragen und die Lösungen der Aufgaben von den einzelnen Rastpunkten aus. An der Strecke befinden sich verschiedene Attraktionen zur Unterhaltung und auch Erholung der Kinder. Mit dem ausgefüllten Kärtchen kehren die Kinder in das Infozentrum zurück, wo ein kleines Geschenk auf sie wartet. Mehr zum Christkindweg »

Gottesgaber Torfmoor

Das Gottesgaber Torfmoor (Božídarské rašeliniště) ist seit mehr als 40 Jahren staatliches Naturschutzgebiet. Es erstreckt sich auf einer Fläche von 930 ha in der Umgebung des Spitzberges (Špičák). Es traten hier seltene Pflanzen- und Tierarten auf, die in der Vergangenheit aufgrund der Torfförderung beinahe verschwanden. Durch das Gottesgaber Torfmoor (Božídarské rašeliniště) führt ein 3200 m langer Lehrpfad, an dem 12 Informationstafeln aufgestellt sind, die über das Schutzgebiet berichten. Mehr zum Lehrpfad Gottesgaber Torfmoor (Božídarské rašeliniště) »

Plattner Wassergraben (sog. Kunstgraben - Blatenský příkop)

Der sog. Plattner Kunstgraben (Plattner Wassergraben) ist ein technisches Kulturdenkmal und einzigartiges Wasserwerk, das bereits im 16. Jahrhundert die hiesigen Bergwerke mit Wasser versorgte. Dieser 12 km lange Wassergraben leitete Wasser aus dem Flüsschen Černá (Schwarzwasser) in die Umgebung von Horní Blatná (Bergstadt Platten) und ermöglichte so die weitere Entwicklung der Förderung in der nahen Umgebung. Im Jahre 2001 wurde die umfangreiche Rekonstruktion des Grabens abgeschlossen, indem ein 12 km langer Lehrpfad errichtet wurde. Mehr zum Lehrpfad Plattner Kunstgraben (Blatenský příkop) »

informaceVor dem Ende des Lehrpfades können Sie eine Rast auf dem Plattenberg (Blatenský vrch) einlegen und vom steinernen Aussichtsturm den Blick in die Landschaft schweifen lassen.

Lukáš-Bauer-Tour und Jens-Weissflog-Tour

Diese grenzüberschreitenden Rundstrecken sind für Wanderer, Radfahrer und auch Skilangläufer bestimmt. Sie knüpfen nahtlos an die landesweiten Wanderwegnetze zu beiden Seiten der Grenze an. Die Lukáš-Bauer-Tour ist 7,5 km lang, die Weissflog-Tour misst 24,5 km.

Alter Grenzstein

Auf dem Wege von Boží Dar auf den Klínovec (Keilberg) finden Sie an der Staatsgrenze ein Denkmal, das an die Zeit der Kaiserin Maria Theresia erinnert. Etwa 150 m vom heutigen Grenzübergang im Dreiländereck (Böhmen, Sachsen und das Dominium der Schwarzenberger) steht ein alter Grenzstein. Es handelt sich um einen dreieckigen Grenzstein mit dem historischen Wappen. An seiner Seite finden Sie einen zeitgenössischen Grenzstein Tschechische Republik - Deutschland.

Klínovec (Keilberg)

Der höchste Berg der tschechischen Seite des Erzgebirges lockt alljährlich hunderte Touristen zu Ausflügen. Auf dem Gipfel des Keilberges dominieren die Fernsehsendeanlage und der immer noch dem Verfall preisgegebene achteckige Aussichtsturm mit dem anliegenden Hotel. Neben dem Aufstieg durch die schöne Landschaft können Sie am Ende auf dem Gipfel selbst den wunderbaren Ausblick in die böhmische und deutsche Landschaft genießen.

Ryžovna (Seifen)

Ryžovna ist eine der typischen erzgebirgischen Gemeinden, die zum Zwecke des Auswaschens von Zinnstein und der Zinnerzförderung entstand. Später prosperierten hier vor allem die Landwirtschaft und das Klöppeln von Spitze. Ebenso wie zig ehemalige Sudetengemeinden verschwand auch Ryžovna fast von der Landkarte. Von den ursprünglichen hunderten Einwohner lebt hier heute lediglich nur noch eine Hand voll.

In Ryžovna können Sie ferner den Gedenkort besuchen, der der St. Wenzelskirche gewidmet ist, an die heute lediglich ihre Miniatur und ein Hügelgrab mit einer Informationstafel erinnern. Mehr zum Gedenkort Ryžovna »

Jáchymov (Joachimsthal)

Erstes Radonbad von Weltbedeutung mit einer einzigartigen Geschichte in Verbindung mit dem Prägen des Joachimsthaler Talers (Tolar), der dem heutigen amerikanischen Dollar seinen Namen gab. Jáchymov (Joachimsthal ist auch jene Stadt, in der das Ehepaar Pierre und Marie Curie das Polonium und das Radium entdeckten. Von Boží Dar ist die Stadt 7 km entfernt. Hier erwarten Sie viele interessante Orte und Denkmäler. Mehr zu Jáchymov (Joachimsthal) »

Kurort Oberwiesenthal

Das höchstgelegene deutsche Kurstädtchen bietet den Touristen Sportareale, ein Museum, Supermärkte und Geschäfte, einen Aussichtsturm, eine handwerkliche Werkstatt sowie weitere Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Mehr zum Kurort Oberwiesenthal »

Veranstaltungskalender

Was gibt es Neues?

Vergessen sie nicht zu Besuchen